Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/madhousediary

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hi

Uff, hätte echt nicht gedacht, jeden Tag einen Eintrag hier zu verfassen, aber im Moment passieren einfach so viele Dinge, die ich für mich festhalten muss!

Der Tag ist noch jung, aber meinen Psychologentermin hatte ich schon. Ich denke, er ist von so einer gewissen Skepsis gegenüber Santeria oder anderer afrobasierten Religionen wie Voodoo erfüllt, was ich ihm ja nicht verdenken kann, schließlich ist das durch allerlei Vorurteile geprägt. Er riet mir vorsichtig zu sein, mich nicht in der Santeria zu verlieren, wofür ich als Psychotiker wahrscheinlich anfällig bin. Er meinte, er könne sich sowas wie Hinduismus bei mir vorstellen. Seltsam, ich fühl mich, als würde ich einen Katalog durchblättern und mir das beste aussuchen... Ist sowas nicht ein bisschen seltsam? Und überhaupt, bin ich nicht auch ein wenig seltsam? Und schreibt man "wahrscheinlich" mit oder ohne h??

Ich bin einigermaßen deprimiert, weil mir noch niemand auf meinen Vorstellungsthread im Orishanetwork geantwortet hat. Wenn es irgendwas gibt, was ich nicht abkann, dann ist das, ignoriert zu werden! Mich macht sowas echt fertig. Außerdem bin ich unmotiviert, was für den Führerschein zu machen, aber ich hab wohl keine andere Wahl.

Heute kommt erstmal Biene für ne Woche. Wir treffen uns dann noch mit Natalie und einer Bekannten aus Schulzeiten in der Stadt, Bierchen trinken oder so.

Cheers.

13.7.07 11:17


Moin

Eben hatte ich meine erste Fahrstunde, und es war toll! Bin bis nach Bad Harzburg gefahren und die Zeit verging wie im Flug. Dafür bin ich jetzt aber auch einigermaßen geplättet und kaputt, vor allem, weil ich kurz nach der Fahrt gemerkt habe, dass ich etwas unterzuckert war. Hab ich aber während der Fahrt gar nicht mitgekriegt und eigentlich gibts da auch keinen Grund zu, da ich mich unmöglich selbst durch Insulin unterzuckert haben kann- Merkwürdig.

Naja, bin heute wieder auf das Orishanetwork.de gestoßen, also im Grunde auf ein Forum, in der Santeriaanhänger Kontakte zueinander knüpfen. Hab mich dort vorgestellt und nach Ansprechpersonen im Raum Hannover geforscht.

Mal schauen, was draus wird, Antwort hab ich bis jetzt noch keine. Morgen ist auf jeden Fall ein Psychologentermin und nachmittags fangen die Ferien an- Biene kommt für ne Woche und danach fahr ich für ne Woche zu ihr.

Cheers.

12.7.07 17:21


Erster richtiger Eintrag

Hallöle,

heute kam nach einer halben Woche der Vorfreude das Buch "Wie die Dinge sind" an- eine zeitgemäße Einführung in das Thema Buddhismus, wie es so schön im Untertitel heißt.

War ich begeistert? Nun, zu Anfang schon. Doch nach der anfänglichen Freude machte sich bei mir jähe Enttäuschung breit- das Buch ist hochphilosophisch und einsteigerunfreundlich, schlecht erklärt und alles in allem VIEL zu theoretisch.

Ich bin sehr enttäuscht, weil ich nun sehe, dass auch der Buddhismus für mich nicht in Frage kommt, denn ich hab wirklich null Veranlagung dazu, für meine geistige Erleuchtung über irgendwelche Buddhasätze zu philosophieren.

Da auch Christentum mich im Grunde wenig interessiert, auch wenn ich dessen Message an sich sehr weise und interpretationsfähig finde, bleibt mir wohl nur noch die Flucht ins Extrem- denn ich BRAUCHE einfach irgendeinen spirituellen Zufluchtsort, durch den ich Kraft gewinnen kann.

Natürlich springt mir da gleich die Santeria ins Auge, eine Religion, zu der es aber äußerst schwer ist, einen Zugang zu entwickeln, denn diese gewisse Geheimniskrämerei, die diese Religion gegenüber den weißen Sklavenhaltern entwickelt hat, herrscht bis heute vor, was sich wohl auch daran zeigt, dass es kaum ein Buch gibt, das sich allgemein damit auseinander setzt.

Naja, lustig wirds dann, wenn ich das Voodoobuch in den Händen halte, das zweite, das von Amazon in ca. einer Woche ankommen sollte. Meine, mal gelesen zu haben, dass diese Religion mit der westlichen Kultur nicht so recht zusammenpasst (Weiße <= unverträglich => Voodoo), aber dennoch will ich nicht vollkommen dumm sterben und wer weiß- vielleicht finde ich dort ja etwas, das mich weiterbringt.

Cheers.

11.7.07 15:43


Introduction Of Myself

Wer ich bin?

Ein zwanzigjähriger laut ärztlicher Diagnose Verrückter auf der Suche nach sich selbst.

Warum ich dieses Blog schreibe?

Das hat im Wesentlichen drei Gründe: Um meinen Gedanken Ausdruck zu verleihen, sie zu ordnen und vielleicht auch ein wenig zu philosophieren, je nach Lust und Laune und/oder depressiver Stimmung.

Warum du ab und zu mal vorbeischauen solltest?

Weil du hier kein simples "Ich habe heute drei Brötchen gegessen, war in der Schule und bin dann zu Freund X gefahren, um mir Pornos reinzuziehen und bin jetzt Emo" zu lesen bekommen wirst. Das hier ist ein ernsthaftes Blog, in das ich nur schreibe, wenn ich auch wirklich was zu erzählen habe. Spar dir Pseudo- lustige oder niedermachende Kommentare. In diesem Blog steckt ein Teil von mir und das solltest du respektieren.

---------------------------------------------------------

Ich lasse bald etwas von mir hören.
Gruß, Lars

10.7.07 21:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung